Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy (Regelung) OKDatenschutz
Mit Stempel gestalten..

Mit Stempeln gestalten...  (k)ein Traum!

Wen einmal die Faszination der kreativen Gestaltung mit Stempel gepackt hat ...
   
...der findet immer wieder Neues zum be-Stempeln: Karten, Scrabbooks, Fotoalben,
Geschenke,
Exlusive Verpackungen, Wein-, und Marmeladenetiketten, Prospekte,
Mitteilungen, Kunstwerke,
Urkunden, Stammbaumplakate, Kerzenverzierungen,
Schmuckstücke, Wand-und Tischdeko, usw...

Sehen Sie sich in der Welt der Stempel um und es werden Ihnen Ideen kommen !
Wir führen hochwertige Stempel von HEINDESIGN, KnorrPrandell und Stempelsets von HEYDA. 

Sollten Sie etwas besonderes suchen oder Fragen zur Anwendung haben sprechen Sie uns an:
Tel. 09552 9307865 oder email:  kontakt @ elsa-card.de
Wir beraten Sie gerne und sachkundig.

                  Viel Freude beim Gestalten mit Stempel !

                                           
 Textpassagen mit freundlicher Genehmigung von HEINDESIGN

 

Für  die ersten Schritte brauchen Sie:

1.
Stempel ... nicht gleich ein ganzes Dutzend, zwei, drei reichen.
Neben dem Design, das Ihnen von allen am Besten gefällt,  wählen Sie auf alle Fälle
ein Ornament Motiv, denn das lässt sich am vielseitigsten einsetzen.
2.
Stempelkissen-Farben kann man nicht genug haben. Darum ist es sinnvoll wenn Sie am Anfang
mehrere kleine verschiedenfarbige Stempelkissen kaufen. Größere Stempel kann man auch
mit kleinen Kissen prima betupfen. Also mit dem Kissen den Stempel einfärben.
Das geht auch mit unterschiedlichen Farben z.B. aus der PAINTBOX 12 Farben
3.
Embossing mit Pulver, unserem Favoriten in der Stempeltechnik.
Dabei überziehen Sie ihr Motiv mit einem lackartigen Relief aus Kunststoffpulver.

Sie benötigen dazu eine Farbe die langsam trocknet, wie das Top Boss Stempelkissen.
4.
Embossingpulver (Sternenstaub) gibt  Ihrem Stempelabdruck einen lackartigen fühlbaren Überzug.
Dadurch entsteht ein kleiner dreidimensionaler Effekt, der die ganz besondere Note ausmacht.
Für die ersten Versuche empfehlen wir Gold oder Silber, denn diese sehen gut aus und man
kann am Besten beurteilen, wann das Embossing abgeschlossen  ist.

Hier geht es zum Embossing 1-2-3 >>>
                                                

  ♥   Gute Stempel stempeln gut

Stempel von Heindesign werden mit Liebe und viel Handarbeit hergestellt.  
Zwar werden die Motive nicht, wie viele annehmen, in das Gummi geschnitzt, trotzdem sind viele
Arbeitsschritte bis zum fertigen Stempel von Nöten.   Zunächst wird das Motiv gezeichnet und im
Computer überarbeitet. Dann wird über verschiedene fotografische Prozesse eine Mater hergestellt, 
die sieht einer Spekulatius-Backform sehr ähnlich.
Darin wird dann mit Druck und Hitze das Gummi gepresst. 

Wichtig ist, dass dabei ein schön detailreiches und tiefes Relief entsteht. 
Das Motiv wird dann mit der Schere möglichst nah am Umriss entlang ausgeschnitten,
auf selbstklebenden Zellkautschuk gelegt und erneut  ausgeschnitten.
 
Der Handgriff besteht aus einem lackierten Buchenholzklötzchen, der mit seinen abgerundeten
Kanten gut in der Hand liegt. An der Oberseite ist das Motiv abgebildet.
Das Stempelgummi wird dann genau darunter montiert.                                             

 ♥   Gute Pflege . . .

 Stempel halten so gut wie ewig, wenn Sie folgende Punkte beachten:

  • Setzen Sie das Stempelgummi nicht der direkten Sonne aus. 
    (Das Fensterbrett ist kein guter Platz, um Stempel aufzubewahren.)  
  • Setzen Sie das Stempelgummi keinem dauerhaften Druck aus.   
    (Eine schwere Kiste, über Wochen auf einem Stempel, kann das Gummi dauerhaft deformieren.)  
  • Reinigen Sie ihre Stempel nicht mit scharfen Reinigungs- bzw. Lösungsmitteln.  
    (Nitroverdünnung oder Terpentin zersetzen bei häufigem Gebrauch das Gummi.)
  • Stempel sollten nach dem Gebrauch und vor jedem Farbwechsel gereinigt werden 
  • Am Einfachsten geht das Reinigen, solange die Stempelfarbe noch nicht getrocknet ist,
    mit einem feuchten Tuch.
  • Wenn die Farben angetrocknet sind und nicht mehr mit einem feuchten Tuch zu entfernen sind,
  • verwenden Sie einen speziellen Stempelreiniger